Special Olympics Bremen - die Sportorganisation für Menschen mit geistiger Behinderung im Land Bremen

Herzlich Willkommen auf der Homepage von Special Olympics Bremen (SOHB). SOHB organisiert, fördert und unterstützt Sportwettbewerbe für Menschen mit geistiger Behinderung im Land Bremen. Außerdem organisiert und informieret SOHB über Bildungsangebote für und mit Menschen mit geistiger Behinderung und bietet regelmäßige Gesundheits- und Familienprogramme über den Sport hinaus an.


Aktuelles

22.08.2022 13:51 Uhr

Zwei Jahre „Move [muv] – gemeinsam etwas bewegen!“

Das Projekt „Move [muv] – gemeinsam etwas bewegen!“, läuft bereits seit zwei Jahren und ist sehr erfolgreich. Wir möchten den Anlass nutzen, um gemeinsam mit euch zurückzublicken sowie einen kleinen Ausblick auf das zu geben, was noch kommt.

Ein Dankeschön vorab:
Die Corona-Pandemie kam für alle überraschend und war bzw. ist eine Herausforderung für die Umsetzung des Projektes und generell aller Projekte von Special Olympics und weiterer Organisationen. Vor allem aufgrund der engen Zusammenarbeit mit einer vulnerablen Gruppe. Nichts desto trotz konnten wir die Projektschritte der jeweiligen Corona-Lage anpassen und das Projekt kontinuierlich voranbringen. Maßgeblich dazu beigetragen haben alle Projektbeteiligten. Daher möchten wir allen an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön aussprechen! Vielen Dank an unsere tollen Kooperationspartner*innen sowie an die Projektförderer, die hkk Bremen und AOK Bremen/ Bremerhaven für das Vertrauen in unsere Idee und Arbeit.

Move ist ein Projekt zur Gesundheitsförderung von Menschen mit geistiger und mehrfacher Beeinträchtigung im Betrieb. Die Laufzeit des Projektes ist von September 2020 bis August 2023.  Im Rahmen des Projektes werden Beschäftigte mit geistiger und mehrfacher Beeinträchtigung zu verschiedenen Gesundheitsthemen geschult und zu Gesundheitshelferinnen und -helfern im Betrieb (GiB) ausgebildet. Aufgabe der/des GiB ist es, im Anschluss Angebote zur Gesundheitsförderung auf der Arbeit umzusetzen. Unterstützung bei der Planung erhalten sie durch den Gesundheitszirkel, einer Planungsgruppe, die sich über Bedarfe im Betrieb austauscht und aus unterschiedlichen Personen des Betriebes besteht. Unterstützung bei der Umsetzung von Angeboten erhalten die GiB durch einzelne Mitarbeiter*innen, welche als Unterstützungspersonenbezeichnet werden. Um eine nachhaltige Gesundheitsförderung zu gewährleisten, wollen wir so viele Personen wie möglich aus einem Betrieb mit dem Projekt erreichen und dabei unterstützen den Gesundheitsgedanke in den betrieblichen Strukturen zu verankern.
Alle Ziele und Maßnahmen sowie weiterführende Informationen zum Projekt finden Sie hier.

 

Rückblick:

In der ersten Akquise-Phase konnten direkt zwei Kooperationspartner gewonnen werden. Zum einen die Elbe-Weser-Welten (EWW) in Bremerhaven als auch die Werkstatt Nord (WN) in Osterholz-Scharmbeck.
In beiden Betrieben wurde das Projekt umfangreich sowohl in Alltagssprache als auch einfacher Sprache vorgestellt. Es konnten sowohl motivierte Beschäftigte für die GiB-Schulung als auch Mitarbeiter*innen als Unterstützungsperson gewonnen werden.
Berichte über die GiB-Schulungen finden Sie unter: EWW ; Werkstatt Nord

Für die GiB-Schulung wurde ein Curriculum erstellt, welches sich an die Ressourcen und Bedarfe im Betrieb anpassen lässt. Das Curriculum besteht aus theoretischen Inhalten und praktischen Übungen zu den Themen Ernährung & Bewegung, Entspannung & Stress, Innere Kraft, Teamarbeit, Ergonomie sowie dem Planen von Gesundheitsangeboten. Zu jedem Thema wurden verschiedene Materialien erstellt, die auch nach der Schulung von den GiB weiter genutzt werden (können). Jeder Betrieb erhält nach einer Schulung einen GiB-Koffer, welcher verschiedene Materialien beinhaltet und als Unterstützung für das Umsetzen von Gesundheitsangebot dienen soll.  

Erste Gesundheitsangebote wurden erfolgreich umgesetzt und auch der Gesundheitszirkel konnte bereits einige Male zusammenkommen.

Durch eine kontinuierliche Evaluation des Move-Projektes durch unterschiedliche Tools kann das Projekt stetig optimiert und individuell angepasst werden. Evaluiert wird mithilfe von wissenschaftlichen (Abschluss)-Arbeiten der Studierenden verschiedener Hochschulen. 
Einen Einblick in die bisherigen studentischen Arbeiten im Rahmen des Move-Projektes erhalten Sie hier.

Mit unseren Projekterfolgen konnten wir weitere Betriebe überzeugen und das Projekt sowohl in weiteren Werkstätten als auch in einer Tagesförderstätte vorstellen. Auch der 1. Arbeitsmarkt wird von uns in die Projektakquise miteinbezogen.
Nähere Informationen zu der Umsetzung von Move in Tagesförderstätten finden Sie hier.

 

Aktuell & Ausblick:

Derzeit wird die Verstetigung von Gesundheitsangeboten und Gesundheitszirkeln in den EWW geplant, die Lebenshilfe Bremerhaven organisiert mit uns die Projektvorstellung im Betrieb sowie die Umsetzung des Projektes in der AWO-Tagesförderstätte Buntentor wird anvisiert.
Wir sind gespannt, was alles noch auf uns zukommen wird und blicken voller Freude und Motivation auf den Rest des Jahres und die verbleibende Projektlaufzeit!

Fall Sie mehr über das Projekt erfahren möchten oder Interesse an einer Kooperation sowie Referierendentätigkeit im Projekt haben, wenden Sie sich gerne an uns.

Ihr Move-Team 

Ansprechperson:
Maike Massarczyk
Projektleitung
0421-36118471
0176-47373874

 

 

© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin