02.10.2014 09:27 Uhr

Erste Pressekonferenz der Special Olympics Inzell 2015

Die erste Pressekonferenz in Vorbereitung der Special Olympics Inzell 2015 am 30. September 2014 im Rathaus der Gemeinde Inzell stand ganz im Zeichen der drei "Gesichter der Spiele". Der vierfache Olympiamedaillen-Gewinner im Skilanglauf, Tobias Angerer, und die Special Olympics Athleten Tanja Kirsch (Schneeschuhlauf) und Stefan Birnbacher (Ski Alpin) stellten sich vor und sorgten bei der gut besuchten Pressekonferenz von Beginn an für die richtige Special Olympics Stimmung.

 

"Das war ein richtig guter Auftakt, so kann es weitergehen", freute sich Johann Egger, 1. Bürgermeister der Gemeinde Inzell, über die "stimmige" Pressekonferenz, die einen Vorgeschmack auf die Atmospähre bei Nationalen Spielen von Special Olympics Deutschland gab.

Die "Gesichter der Spiele" Tobias Angerer, Tanja Kirsch und Stefan Birnbacher enthüllten das Kamagnenmotiv. (Foto: Michael Schwerberger/Service für visuelle Konzeption)

Die "Gesichter der Spiele" Tobias Angerer, Tanja Kirsch und Stefan Birnbacher enthüllten das Kamagnenmotiv. (Foto: Michael Schwerberger/Service für visuelle Konzeption)

OK-Präsidentin Brigitte Lehnert (2.vr.) moderierte die Pressekonferenz gemeinsam mit Albin Hofmayer (rechts, Athletensprecher SO Bayern). Hier mit den "Gesichtern der Spiele" Tobias Angerer, Tanja Kirsch und Stefan Birnbacher. (Foto: Michael Schwerberger

OK-Präsidentin Brigitte Lehnert (2.vr.) moderierte die Pressekonferenz gemeinsam mit Albin Hofmayer (rechts, Athletensprecher SO Bayern). Hier mit den "Gesichtern der Spiele" Tobias Angerer, Tanja Kirsch und Stefan Birnbacher. (Foto: Michael Schwerberger

Gruppenbild aller Gesprächspartner, u.a. mit den Gesichtern der Spiele Tobias Angerer, Tanja Kirsch und Stefan Birnbacher (links), Johann Egger (1. Bürgermeister Inzell, Mitte) und Günther Lommer (Präsident BLSV, 4. vr.). (Foto: Michael Schwerberger)

Gruppenbild aller Gesprächspartner, u.a. mit den Gesichtern der Spiele Tobias Angerer, Tanja Kirsch und Stefan Birnbacher (links), Johann Egger (1. Bürgermeister Inzell, Mitte) und Günther Lommer (Präsident BLSV, 4. vr.). (Foto: Michael Schwerberger)

Stimmen von der Pressekonferenz

Johann Egger
"Die Special Olympics Inzell 2015 sind eine herausragende Veranstaltung für Inzell. Wir freuen uns sehr auf die Spiele."

"Mit der neuen Max-Aicher-Arena, den gut präparierten Langlaufloipen sowie der tollen Anlage am Kessel-Lift sind wir gut gerüstet für die Veranstaltung."

"Wir werden wieder gute Gastgeber sein und freuen uns auf die Winterspiele."

"Normalerweise sind wir winterfest im März, sonst haben wir aber ausreichend Kunstschnee, um gute Bedingungen für die Wettbewerbe zu garantieren."

"2009 waren die Winterspiele eine gute Veranstaltung für die Gemeinde. Die Freude und Begeisterung der Athletinnen und Athleten sowie der vielen Helfer ist auch in der Gemeinde angekommen."

Tanja Kirsch
"Ich bin seit einem Jahr bei Special Olympics dabei. Die Winterspiele in Inzell werden meine ersten nationalen Spiele sein."

"Mein Ziel für Inzell? Ich möchte vielleicht gewinnen."

Stefan Birnbacher
"Ich bin ein echter Inzeller und freue mich so auf die Spiele in der Heimat."

"Den Tobi werde ich im Ski Alpin besiegen, da hat er keine Chance..."

Tobias Angerer
"Für mich schließt sich mit den Special Olympics Inzell 2015 ein Kreis. Bei den Spielen 2009 durfte ich den Eid sprechen. An den Tag kann ich mich noch gut erinnern. Ich kam gerade von der WM in Liberec nach Hause. Bei der Eröffnungsfeier hat es ohne Ende geregnet und trotzdem war es eine tolle Stimmung – das hat mich fasziniert. Ich hoffe, dass wir nochmal so tolle Spiele erleben wie damals."

"Das Fotoshooting hat riesig Spaß gemacht. Ich habe ja schon viele Fotoshootings mitgemacht und dies war eins der kürzesten. Alle Bilder waren gleich im Kasten, da alle mit so viel Freude dabei waren. Das war eine Gaudi."

"Ich wohne in Traunstein, also nicht weit weg, und werde mir sicher einige Wettbewerbe anschauen."

"Der Sport war während meiner Karriere mein Leben. Jetzt freue ich mich, dass ich Special Olympics Deutschland unterstützen kann und helfen kann es noch bekannter zu machen. Da gebe ich gerne was zurück."

"Ich habe mich auch sehr gefreut Sonderbotschafter von Special Olympics Deutschland zu werden."

"Auch als Leistungssportler kann man von den Athletinnen und Athleten von Special Olympics viel lernen. Während meiner aktiven Zeit war ich oft zu ehrgeizig und verkrampft, um Bestleistungen zu erzielen. Hier gehen die Aktiven mit einer solchen Freude und Begeisterung an die Wettbewerbe, davon können sich andere Sportler eine Scheibe abschneiden."

"Wichtig ist, dass man in die Öffentlichkeit nach außen geht und auf Special Olympics aufmerksam macht, dann ist noch viel möglich. Ich bleibe auf jeden Fall dran."

Günther Lommer
"Ich bin froh, dass Special Olympics eine Anschlussorganisation im BLSV ist. Dies ist noch nicht lange so, aber es wurde Zeit."

"Integration funktioniert nirgends so gut wie im Sport und auch Inklusion ist im Sport um vieles einfacher. Wichtig ist aber auch, dass in den Schulen Inklusion besser gelebt werden muss. Aber ich denke, dass das nur noch eine Frage der Zeit ist."

Berichte in den Medien

BR-Abendschau vom 30.09.2014

Ebenfalls ist sind Berichte und Interviews auf Sky Sport News HD zu sehen.

Deutscher Olympischer Sport-Bund

Chiemgau24.de - Pressekonferenz Special Olympics 2015 (mit Fotogalerie)

Focus online: Tobias Angerer Botschafter der Special Olympics 2015

BGland24.de - Tobias Angerer engagiert sich für Special Olympics

Deutschland Today: Tobias Angerer Botschafter der Special Olympics 2015

Handelsblatt: Tobias Angerer Botschafter für Special Olympics 2015

Donaukurier: Tobias Angerer Botschafter der Special Olympics 2015

Weitere Meldungen u.a. bei ran.de, zeit.de, salzach24.de 



© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin