02.05.2024 07:48 Uhr

Ein weiterer starker Auftakt ins Olympia-Jahr 2024

Bei einem Empfang in der Staatskanzlei am 29. April würdigte Sportminister Reinhold Jost einmal mehr die Erfolge der Athlet*innen von Special Olympics im Saarland bei den Nationalen Spielen im Februar dieses Jahres in Thüringen.

Anfang des Jahres fanden die Special Olympics Nationalen Spielen in Thüringen statt. Rund 900 Sportlerinnen und Sportler aus 14 Bundesländern in 10 Sportarten an den Start. Die Athletinnen und Athleten aus dem Saarland holten dabei insgesamt 16 Medaillen, im Stocksport (Eisstockschießen), Klettern, Speedklettern und Floorball!

Der Chef der Staatskanzlei, David Lindemann und Sportminister Reinhold Jost gratulierten den Medaillengewinner*innen bei einem Empfang in der Staatskanzlei:

„Die saarländischen Athletinnen und Athleten haben in Thüringen beeindruckende Leistungen gezeigt. Und nicht nur das. Sie haben sich auch für Teilhabe in der Gesellschaft eingesetzt. Denn mit ihrem sportlichen Beitrag haben insgesamt rund 900 Sportler für eine breite mediale Berichterstattung gesorgt und dem inklusiven Sport mehr Sichtbarkeit verschafft. Ich bewundere den Ehrgeiz und Sportsgeist der saarländischen Athletinnen und Athleten und gratuliere ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg. Ich kann es jetzt schon kaum erwarten bei den Special Olympics Nationalen Spiele 2026 im Saarland dabei zu sein“, erklärt Lindemann.

Die Special Olympics Nationalen Spiele sind das größte inklusive Multisport-Event für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung in Deutschland! Allein in Deutschland gibt es mehr als 4.000 Athlet*innen . 



© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin