28.05.2024 11:56 Uhr

„Stolz, euer Botschafter zu sein“

Mit einem breiten Grinsen im Gesicht laufen alle Mannschaft durch das Spalier, das zahlreiche Helferinnen und Helfer auf dem Platz des THC Münster gebildet haben. Sie nehmen ihre Medaillen und Platzierungsschleifen in Empfang, die am Freitag von einem Mann überreicht wurden, der genau weiß, wie sich das anfühlt auf dem Siegertreppchen zu stehen.

2016 gewann Timur Oruz mit der Deutschen Hockey-Nationalmannschaft Bronze bei den Olympischen Spielen in Rio und wurde 2023 Weltmeister. Der gebürtige Krefelder, der aktuell bei Rot-Weiss Köln spielt, fieberte zuvor bei den Finalspielen der Hockey Teams im Rahmen der Landesspiele mit.

Zuvor wurde der ehemalige Nationalspieler auf dem Platz als neuer Hockey-Botschafter von Special Olympics NRW vorgestellt und richtete Worte an alle Athletinnen und Athleten.

„Was ich gerade gesehen habe an Spielen, an Emotionen, wie cool ihr Hockey spielt, zaubert mir ein großes Lachen und Freude ins Gesicht und ich bin total stolz, dass ich Botschafter sein darf. Ich freue mich, wenn wir uns häufiger wiedersehen und ich euch in Zukunft viel verfolgen kann.“

In Zukunft will sich der 29-jährige stark für die Sportart machen, die zum ersten Mal als Wettbewerbs-Sportart während Landesspielen ausgetragen wurde. Das Ziel für die Teams aus NRW ist klar: Die Nationalen Spiele im Saarland 2026.

Bericht und Foto: Sarah Rauch / SONRW 

© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin