Landesverband Nordrhein-Westfalen


Die Sportorganisation für Menschen mit geistiger Behinderung in Nordrhein-Westfalen

Special Olympics NRW ist der NRW-Landesverband, der weltweit größten, vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) offiziell anerkannten Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Im Jahr 1968 von Eunice Kennedy-Shriver, einer Schwester von US-Präsident John F. Kennedy, ins Leben gerufen, ist Special Olympics heute mit 5,2 Millionen Athletinnen und Athleten in 174 Ländern vertreten.




Aktuelles

Bei den Special Olympics Landesspielen 2024 in Münster engagierte er sich als ein Gesicht der Spiele. Am Donnerstag, 23. Mai 2024, leitete er im Rahmen des größten inklusiven Multisport-Event des Jahres in Deutschland, ein inklusives...

 

Weiterlesen

Mit einem breiten Grinsen im Gesicht laufen alle Mannschaft durch das Spalier, das zahlreiche Helferinnen und Helfer auf dem Platz des THC Münster gebildet haben. Sie nehmen ihre Medaillen und Platzierungsschleifen in Empfang, die am Freitag von...

 

Weiterlesen

Mit einer stimmungsvollen Abschlussfeier bei strahlendem Sonnenschein sind unsere fünften Landesspiele, die vom 22. bis 25. Mai in #Münster2024 stattgefunden haben, zu Ende gegangen.

 

Weiterlesen

Die fünften Landesspiele von Special Olympics Nordrhein-Westfalen sind eröffnet.

Die mit 3.200 Zuschauer*innen vollbesetzte Halle Berg Fidel war Austragungsort einer emotionalen, und stimmungsvollen Eröffnungsfeier, die einen gelungenen Auftakt...

 

Weiterlesen

Vom 22. bis 25. Mai 2024 werden 1.900 Athletinnen und Athleten mit geistiger und mehrfacher Beeinträchtigung bei den fünften Landesspielen von Special Olympics Nordrhein-Westfalen an den Start gehen und Emotionen, Spannung und Vielfalt in die Stadt...

 

Weiterlesen
© Special Olympics Deutschland e.V.   |   Website von Kombinat Berlin